Berlin : 3. Mai 1979

-

Vor 25 Jahren berichteten wir über verirrte Grundschüler auf Nachtwanderung

BERLINER CHRONIK

Mit einer Fahrt in einem Mannschaftswagen der Polizei endete in der Nacht zu gestern der Ausflug einer vierten Klasse der Finow-Grundschule. Bei einer nächtlichen Wanderung hatte die Klasse unter der Führung von zwei Lehrerinnen die Orientierung verloren. Am Ende wussten sie sich keinen anderen Ausweg mehr, als die Polizei zu Hilfe zu rufen. Die Klasse befand sich zu einem sozialpädagogischen Erholungsaufenthalt im Schullandheim in Wannsee und war gegen Mitternacht zu einer Wanderung aufgebrochen. Etwa eineinhalb Stunden Marsch waren ursprünglich geplant. Im Verlauf der Wanderung im Düppeler Forst verloren die beiden Lehrerinnen jedoch die Orientierung und verliefen sich mit den 30 Schülern der Klasse. Gegen drei Uhr trafen sie am Stölpchensee an, wo die Lehrerinnen von einer Telefonzelle aus die Polizei anriefen. Da eine Orientierung per Telefon nicht möglich erschien, machte sich eine Polizeistreife auf den Weg. Die Beamten geleiteten die Gruppe zu ihrer Unterkunft zurück. Gegen 4.30 Uhr waren die Kinder wieder unbeschadet ins Schullandheim zurückgekehrt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben