3. Oktober : Brandenburger-Tage in London

Auf Einladung der deutschen Botschaft präsentiert sich Brandenburg zum Tag der deutschen Einheit in London. Vom 30. September bis 3. Oktober ist das Land in London zu Gast.

Potsdam/London - Mit zahlreichen Veranstaltungen ein "gewisses Maß an Aufmerksamkeit" erregen und sich dabei als dynamische Region mit großer Tradition zeigen, sagte der Bevollmächtigte des Landes beim Bund und für Europa-Angelegenheiten, Gerd Harms, in Potsdam. Zum 3. Oktober, dem deutschen Nationalfeiertag, komme auch Ministerpräsident Matthias Platzeck (SPD) nach London. Wirtschaftsminister Ulrich Junghanns (CDU) führe eine Delegation mit Unternehmern an.

Das Motto der Brandenburg-Tage lautet: "Just my cup of tea". Dies heißt so viel wie: "Genau das Richtige für mich". Auf insgesamt 15 "Tea Parties" soll den Londonern Harms zufolge auch Lust gemacht werden, nach Brandenburg zu reisen. Projektgruppenleiter Axel von Hoerschelmann nannte das Programmangebot "breit gefächert und zielgruppenorientiert". Es rankt sich um Kultur, Medien, Tourismus, Wirtschaft und Wissenschaft.

Programm der Brandenburger-Tage

Am 30. September werden die Brandenburg-Tage mit einem Kanurennen eröffnet. Ein Höhepunkt ist ein Straßenfußballturnier mit zwölf Teams mit jungen Leuten aus Brandenburg und England. Es findet am 2. Oktober unter der Schirmherrschaft des Noël-und-Jaqueline-Martin-Fonds statt. Am gleichen Tag wird auch das Filmlive-Konzert "Metropolis" aufgeführt. Am Abend des 3. Oktober wird zu einem Empfang geladen, bei dem Kulinarisches aus Brandenburg kredenzt wird. (tso/ddp)

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar