Berlin : 30-Jährige bei Motorradunfall schwer verletzt

Wieder hat ein unachtsamer Autofahrer ein Motorrad gerammt. Dabei wurde in der Nacht zu Sonntag in Kreuzberg eine 30-Jährige auf dem Soziussitz schwer verletzt. An der Kreuzung Hasenheide Ecke Graefestraße hatte ein 26-Jähriger mit seinem VW gewendet und die Honda übersehen. Der 40-jährige Fahrer der Maschine schleuderte gegen ein am Straßenrand geparktes Auto, er wurde leicht verletzt. Seine Sozia kam mit Prellungen ins Krankenhaus.

In den vergangenen Wochen hat es beinahe täglich Motorradunfälle gegeben. Im vergangenen Jahr war die Zahl der Motorradunfälle in Berlin um 10,7 Prozent auf 4470 gestiegen. 2002 davon wurden durch Motorradfahrer verursacht. Die Zahl der dabei getöteten Motorradfahrer sank von 16 (2006) auf zehn. Ha

0 Kommentare

Neuester Kommentar