Berlin : 30 Jahre Kölsch

BAP starten ihre Tour durch 100 Städte in Berlin

-

Berlin ist für ihn wie ein spannendes Daumenkino, hat BAP-Chef Wolfgang Niedecken mal gesagt. Alle paar Monate ist der 54-Jährige hier zu Besuch, meist privat, und jedes Mal hat sich was geändert. Das gefällt ihm, deswegen schaut er regelmäßig vorbei. Am heutigen Mittwoch kommen die Kölner Rocker mal wieder dienstlich in die Stadt. Im Tempodrom eröffnet die Band ihre auf zwei Jahre und 100 Städte angelegte „Greatest-Hits“- Tournee. Dabei spielt sich Niedeckens Mannschaft quer durch ihr aktuelles Sammelalbum „Dreimal zehn Jahre“, das die neu eingespielten Hits ihrer 30-jährigen Karriere versammelt, darunter auch Klassiker wie „Verdamp lang her“, „Kristallnaach“ oder „Do kanns zaubere“. Mit auf der Bühne stehen Meret Becker, Berliner Allroundtalent, „Virginia-Jetzt“-Sänger Nino Skrotzki und Gitarrist F. J. Krüger. Parallel zur Tour erscheinen das Buch „BAP – Die Songs 1976–2006“, in dem sämtliche Songs in Kölsch und hochdeutscher Übersetzung enthalten sind, sowie der Fotoband „BAP – nach dreißig Jahren“. Das Konzert im Tempodrom am Anhalter Bahnhof beginnt um 20 Uhr, Restkarten gibt es für 34,50 Euro an der Abendkasse. lvt

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben