Berlin : 30. Januar 1978

-

Vor 25 Jahren berichteten wir:

BERLINER CHRONIK

Aus dem „Dorn im Auge“ des Wilmerdorfer Baustadtrates soll bis zum Sommer nächsten Jahres ein grünes Schmuckstück werden: Auf dem Rüdesheimer Platz sollen Rosen und niedere Sträucher gepflanzt werden, und auch der SiegfriedBrunnen soll wieder plätschern. Eine knappe Million Mark steht für die künftige Oase zur Verfügung. Im April will das Gartenbauamt mit der Arbeit anfangen. Trotz der Bäume, die ihn umranden, macht der Rüdesheimer Platz seit Jahren einen recht trostlosen Eindruck: Der Rasen in der Mitte ist - je nach Wetterlage - Matsch oder Staub, da das wenige Gras von fußballspielenden Kindern ständig niedergetrampelt wird. Der Siegfried-Brunnen ist schon lange versiegt, zum Teil, weil die Düsen immer wieder verstopft wurden, zum Teil, weil die ganze Installation im Laufe der Zeit verrottete.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar