Berlin : 30. Juli 1981

Vor 25 Jahren berichteten wir über renovierte Luftschutzräume

-

Unter dem Rathaus Wilmersdorf ist jetzt der siebente öffentliche Schutzraum in Berlin fertiggestellt worden. Die ehemalige Luftschutzanlage, die 1809 Personen aufnehmen kann, wurde gestern dem Bezirksamt Wilmersdorf zur Verwaltung übergeben. Damit verfügt Berlin jetzt insgesamt über 16 828 Schutzplätze. Sie befinden sich in vier Anlagen, die einen bis zu 14-tägigen Aufenthalt ermöglichen und weiteren drei Anlagen für einen Aufenthalt bis zu zehn Stunden. Die Instandsetzungskosten aller Anlagen werden aus Bundesmitteln getragen und haben bis jetzt den Betrag von 32 Millionen DM erreicht. Im Umbau befinden sich gegenwärtig noch zwei weitere ehemalige Luftschutzanlagen. Mit den Arbeiten im U-Bahnhof Gesundbrunnen für etwa 1350 Plätze wird im September begonnen, 1983 folgt mit 354 Plätzen der Flachbunker Massiner Weg in Neukölln, der im Bereich der Bundesgartenschau liegt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben