Berlin : 3000 Besucher bei Aktionstag gegen Tumore

Mit einem Krebsaktionstag im Internationalen Congress Centrum am Funkturm wurde am Sonntag der 28. Deutsche Krebskongress beendet. Rund 3000 Besucher informierten sich nach Angaben der Veranstalter über Vorsorgeuntersuchungen und Früherkennung, Tumorbehandlungen und begleitende Therapien. Die Nachfrage nach Informationen zu Krebskrankheiten in der Bevölkerung sei hoch, teilte eine Sprecherin der Berliner Krebsgesellschaft mit.

Neben Diskussionsrunden zu den häufigsten Tumorarten wie Brust-, Darm- und Lungenkrebs berichteten Experten auf einem „Forum für Alle“ über die auf dem 28. Krebskongress vorgestellten Entwicklungen in der Krebsmedizin und beantworten die Fragen des Publikums. So soll die Eigenverantwortung der Menschen für ihren Körper und ihre Gesundheit gestärkt werden.

Besucher konnten mit Vertretern der regionalen Krebsberatungsstellen, Selbsthilfegruppen, Sportinitiativen und Hospizeinrichtungen sprechen. Außerdem präsentieren sich die Berliner Kliniken, Tumorzentren und Fachgesellschaften mit ihren spezifischen Angeboten. Auch zu Sport, Reisen und Ernährung bei einer Krebserkrankung werden Informationen angeboten. Dazu präsentierten unter anderem die Fernsehköche Johan Lafer und Cornelia Poletto gesunde Rezepte. ddp

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben