Berlin : 31. Juli 1978

-

Vor 25 Jahren berichteten wir über SchülerSpitzel in Spandau

BERLINER CHRONIK

Während seiner Mitgliedschaft in der Berliner Schüler Union (BSU) in Spandau sei ihm aufgetragen worden, Informationen insbesondere über linke Lehramtsanwärter zu sammeln und eventuell auch Fotos anzufertigen, um diese in einer „schwarzen Liste“ zusammenstellen zu können. Dies teilte ein uns namentlich bekannter Schüler jetzt über seine Zeit in der CDU-nahen BSU mit. Der Spandauer Schüler bezieht sich dabei auf Hinweise aus Bayern, wo der Schüler Union der Versuch vorgeworfen wird, mißliebige linke Lehrer und Schüler anzuschwärzen. Der Spandauer erhielt seinen Kontrollauftrag nach eigenen Angaben während seiner Mitgliedschaft 1974/75, als er 13Jahre alt war.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben