• 33 Schulen sammeln Geld für Sanierung Aktion „Tulpen für Tische“ startet am Valentinstag

Berlin : 33 Schulen sammeln Geld für Sanierung Aktion „Tulpen für Tische“ startet am Valentinstag

Zum vierten Mal machen Berliner Schulen am Valentinstag auf bauliche Missstände und Mängel in der Ausstattung aufmerksam. Zu diesem Zweck werden Schüler, Eltern und Lehrer von 33 Schulen an 60 Orten in der Stadt insgesamt 40 000 Tulpen gegen Spenden verteilen. Die Architektin und Initiatorin Astrid Lohss begründet die Aktion damit, dass nach wie vor gesperrte Turnhallen und Toiletten, undichte Dächer, kaputte Fenster, Raumnot und Dauerprovisorien „zum traurigen Alltag von Berliner Schülern gehören“. Das wirke sich auf das gesamte Schulleben und den Lernerfolg negativ aus. Lohss verweist darauf, dass der Sanierungsbedarf der Berliner Schulgebäude vom Landesrechnungshof mittlerweile auf 1,5 Milliarden Euro geschätzt wird. Wo und wann man am kommenden Donnerstag, dem Valentinstag, und am Wochenende danach Tulpen kaufen kann, ist auf der Internetseite www.tulpen-fuer-tische.de nachzulesen.

Die Initiatoren hatten die Aktion im Jahr 2005 ins Leben gerufen und dafür Kontakte zum Blumengroßmarkt geknüpft. Damals waren vor allem Schulen aus Steglitz-Zehlendorf beteiligt, inzwischen weitet sich „Tulpen für Tische“ auch auf andere Bezirke aus. sve

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben