Berlin : 35 Nominierungen in sieben Kategorien

-

Es liest sich wie das Who is Who der Sportlerwelt: Gestern wurden die Nominierten des Laureus World Sports Awards 2003 in der MercedesWelt am Salzufer bekannt gegeben. In insgesamt sieben Kategorien sind jeweils fünf Sportler nominiert. Für das weltbeste Comeback ist beispielsweise Franziska van Almsick im Rennen, die bei der Bekanntgabe anwesend war. Michael Schumacher und Tiger Woods hoffen auf den Titel für den weltbesten Sportler des Jahres. Bei den Frauen sind Janica Kostelic und Serena Williams nominiert. Sportliche Prominenz war sowohl bei Mercedes als auch am Abend zuvor zu sehen: Franz Beckenbauer, Boris Becker und die rumänische Turnerin Nadia Comaneci präsentierten die Nominierungen. „Es ist ein tolles Gefühl, Wimbledon zu gewinnen“, las Boris Becker von seiner Rede ab. „Aber der Jugend eine neue Sportwelt zu öffnen, ist auch Wahnsinn.“ Franz Beckenbauer dagegen war ein bisschen enttäuscht: „In der Mannschaftskategorie vermisse ich Bayern München.“

Die Auszeichnung, auch der „Oscar des Sports“ genannt, wird am 20. Mai zum vierten Mal in Monaco verliehen. Die Trophäe, ein von Cartier gefertigter männlicher Sportlerkörper in Silber, ging im vergangenen Jahr unter anderem an Jennifer Capriati und Juan Pablo Montoya. ana

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar