Berlin : 39-Jährige erhält fünf Jahre Haft für 190 Kilo Cannabis

Berlin - Es war der bislang größte Cannabisfund in Berlin: In den Neuköllner Büroräumen einer Geschäftsfrau stellten Drogenfahnder 111 Kilogramm Haschisch und 80 Kilogramm Marihuana fest. Sechs Monate nach ihrer Verhaftung wurde die 39-Jährige am Freitag zu fünf Jahren Haft verurteilt. Sie hatte sich von einem Hintermann als „Bunkerhalterin“ anheuern lassen und für ihre Dienste ab Sommer 2008 monatlich 2000 Euro kassiert.

Ihr Event- und Cateringservice sei schlecht gelaufen, sagte die Diplom-Kauffrau. Deshalb habe sie sich auf den „Bunker“ eingelassen. Der Gesamtverkaufswert wurde auf mehr als eine Million Euro geschätzt. K.G.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben