Berlin : 4. Dezember 1979

Vor 25 Jahren trat in einer West-Schule ein DDR-Wehrdienstverweigerer auf

-

An einer Diskussion mit dem aus der DDR abgeschobenen OstBerliner Wehrdienstverweigerer Nico Hübner in der Steglitzer Hollerith-Schule nahmen mehrere Berliner Schuldirektoren teil, die ähnliche Veranstaltungen planen. Hübner erklärte sich bereit, in allen Schulen zu sprechen. Die ursprünglich auf zwei Unterrichtsstunden angesetzte Diskussion wurde auf vier Stunden verlängert. Sie fand unter Polizeischutz statt. Nach Angaben von Ebert verließen etwa 20 von gut 500 Schülern den Saal, nachdem sie auf die Freiwilligkeit der Teilnahme hingewiesen worden seien. Nach dem Beschluß der Schulkonferenz sollte die Diskussion mit Hübner für alle Klassen stattfinden, die sich nicht mit Mehrheit dagegen aussprachen. Nur eine Klasse wandte sich mehrheitlich dagegen.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben