Berlin : 4. November 1978

-

Vor 25 Jahren berichteten wir über das neue Ausbildungszentrum der Bewag

BERLINER CHRONIK

Das Richtfest für ein neues Ausbildungszentrum der Bewag mit 270 Ausbildungsplätzen fand gestern an der Neuköllner Karl-Marx-Straße nahe dem U-Bahnhof Grenzallee statt. Die Baukosten werden etwa 25 Millionen Mark betragen. Das neue Ausbildungszentrum wird 200 Plätze für die Berufe Elektroanlageninstallateur und Energieanlagenelektroniker sowie 70 für die kaufmännischen Berufe Datenverarbeitungskaufmann, Bürokaufmann und Bürogehilfin bieten. In der alten Lehrwerkstatt an der Schöneberger Motzstraße können zur Zeit 140 Jugendliche für gewerbliche Berufe ausgebildet werden.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben