4. November 1989 - 25 Jahre danach : Was das Volk dachte – und auf Plakate schrieb

Nach der Demonstration vom 4. November 1989 sammelten die Veranstalter Schilder und Plakate ein, um die Parolen zu dokumentieren. Eine Auswahl:

Sie sind so frei: Hunderttausende demonstrierten am 4. November auf dem Alexanderplatz für Demokratie, Reisefreiheit und andere Ziele.
Sie sind so frei: Hunderttausende demonstrierten am 4. November auf dem Alexanderplatz für Demokratie, Reisefreiheit und andere...Foto: epd

Margot H. Nicht wegrennen, erst vor Schülern Schuld bekennen

+++

Lehrer statt Lügner

+++

Ich will, dass die doofen Politiker und Soldaten keine Gewehre mehr haben

+++

Erst verhauen – dann vertrauen? 

+++

Zensur ist Unkultur

+++

Wir wollen wählen und nicht Zettel falten

+++

Goodbye Gefolgskammer

+++

SED allein – darf nicht sein

+++

Nehmt das Land aus Bonzenhand

+++

Kein Problem der Kontinuität, sondern Kontinuität der  Probleme

+++

Fantasie statt Bürokratie

+++

Als Adam grub und Eva spann, wo war denn da der Stasimann?

+++

Wer A sagt, muss auch Biermann sagen

+++

Der Mauerfall aus Sicht unseres Foto-Chefs Kai-Uwe Heinrich
309054_0_cf8380c3.jpgWeitere Bilder anzeigen
1 von 65Alle Fotos: Kai-Uwe Heinrich
09.11.2016 14:21Unser Tagesspiegel-Foto-Chef, Kai-Uwe Heinrich, hat in der Nacht des Mauerfalls und am Tag danach fleißig fotografiert.

Mielke schmeiß ’ne Abschiedslage, denn wir zählen deine Tage

+++

Vergesst bei all diesen Reformern die Reformen nicht

+++

Für Reformen unsre Kraft. Stasi in die Volkswirtschaft

+++

China, Knüppel, Wahlbetrug. Egon Krenz, es ist genug

+++

Nie wieder vorwärts in die Vergangenheit!

+++

Volkskammer, sei kein Volkskummer

+++

Links um zum Rechtsstaat

+++

Freies Wort an jedem Ort

+++

Statt Deformierer Reformierer

+++

Wir haben eine Weltanschauung ohne Welt-Anschauung

+++

Wandlitz zeig dein Antlitz

+++

Wer gestern schwarz handelt und heute weiß sagt, sieht morgen grau aus, Herr Krenz

+++

Die SED hat den Sozialismus nicht erfunden, sie hat ihn missbraucht

+++

Freie Wahlen statt falscher Zahlen

+++

Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom

+++

SED wir sind bereit. Wir brauchen einen Volksentscheid

+++

Kein Artenschutz für Wendehälse

+++

Die Jugend geht, das Land wird kahl, wir fordern endlich freie Wahl

+++

Egon Krenz redet Kohl

+++

Offenheit und Rechtssicherheit spart Arbeit bei der Staatssicherheit

+++

Wir brauchen Architekten statt Tapezierer

+++

Das Volk sind wir, und wir sind Millionen

+++

Glasnost ist keine Banane

+++

Visafrei bis Hawaii

+++

Wir lassen nicht locker, wir stoßen die Heuchler vom Hocker

Weitere Artikel zum Herbst 1989 finden Sie unter diesem Link.

Der Mauerfall aus Sicht unseres Foto-Chefs Kai-Uwe Heinrich
309054_0_cf8380c3.jpgWeitere Bilder anzeigen
1 von 65Alle Fotos: Kai-Uwe Heinrich
09.11.2016 14:21Unser Tagesspiegel-Foto-Chef, Kai-Uwe Heinrich, hat in der Nacht des Mauerfalls und am Tag danach fleißig fotografiert.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben