Berlin : 4. Oktober 1977

NAME

Vor 25 Jahren berichteten wir:

BERLINER CHRONIK

Der Kunde dachte zunächst, es könne sich eigentlich nur um Attrappen handeln: Vor ihm türmten sich in den Verkaufsregalen Pfefferkuchen aller Gechmacksrichtungen, Schokoladenherzen, Elisenkuchen und Aachener Printen. Während er noch verwirrt nachrechnete, daß Weihnachtseinkäufe doch wohl erst in etwa zehn Wochen fällig wären, war die Verkäuferin schon fleißig beim Einpacken. Der Appetit auf Pfefferkuchen war an diesem ersten Oktober-Wochenende allenthalben beträchtlich. Schon in der letzten Septemberwoche hätten sie Weihnachtsgebäck ausgeliefert, bestätigt der Geschäftsführer einer Süßwaren-Großhandlung. Denn bereits ab Mitte September seien Nachfragen gekommen. Nach den Erfahrungen des Fachmanns hängt der Termin, an dem die ersten Pfefferkuchenbestellungen eingehen, mit dem Herbstwetter zusammen. Ist der September warm, dann hat kein Mensch Lust, Marzipankartoffeln zu probieren. Diesmal war es aber unfreundlich kalt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben