5,8 Kilo schwerer Junge in Königs Wusterhausen geboren : Little Big John

Laut Chefarzt ereignete sich im Klinikum Dahme-Spreewald in Königs Wusterhausen ein „medizinisches Wunder“. Stolze 5.760 Gramm, verteilt auf 58 Zentimeter, wiegt Wonneproppen John.

von
Auch mit seinen 58 Zentimetern liegt John weit über dem Durchschnitt Foto: dpa
Auch mit seinen 58 Zentimetern liegt John weit über dem DurchschnittFoto: dpa

Immer am 1. Januar beginnt die Suche nach dem Erstgeborenen, eine hingebungsvoll gepflegtes mediales Ritual: Wer ist das schnellste Neujahrbaby? In Berlin kam diesmal, wie berichtet, der kleinen Amy die Ehre zu, um 0.04 Uhr geboren 3.280 Gramm schwer, 49 Zentimeter groß. Eine stramme Leistung für Mutter und Kind, gegenüber John aber nur Durchschnitt.

Nein, John kann auf keinen besonderen Geburtszeitpunkt verweisen: 21. Januar – völlig unspektakulär, immerhin hat er nun am selben Tag Geburtstag wie Billy Ocean, Christian Dior oder auch Thomas de Maizière. Aber in einem können es diese Prominenten ganz sicher nicht mit John aufnehmen: Körpergröße und Gewicht am Tag der Geburt. Ganze 5.760 Gramm wog John, ein wahrer Wonneproppen, bei der Geburt, verteilte dies auf 58 Zentimeter, wie eine Sprecherin des Klinikums Dahme-Spreewald in Königs Wusterhausen laut der Agentur dpa bestätigte.

Der Chefarzt soll sogar von einem „medizinischen Wunder“ gesprochen haben, die weibliche Anatomie sei nicht auf ein solches Gewicht eingestellt. Dabei sei die 41-jährige Mutter selbst nicht übergewichtig. Fünf Kinder habe sie zuvor schon zur Welt gebracht, nur eines sei bei der Geburt schwerer als üblich gewesen. Die Regel seien 3,5 Kilo bei 50 Zentimetern. Woraus sich als erster Lebensrat an John ergibt: Halte Maß, Junge!

5 Kommentare

Neuester Kommentar