Berlin : 5. Juli 1981

Vor 25 Jahren berichteten wir über den Nachwuchs an Berliner Schulen

-

Pillenknick und Baby-Baisse haben die Berliner Grundschulen ausgedünnt. Jetzt wächst der Nachwuchs aber wieder. Die Geburtenziffern steigen, auch wenn noch unklar ist, ob dies schon mit einer größeren Neigung zu Kindern zu verbinden wäre. In Berlin ist entgegen früheren Erwartungen keine Grundschule in Gefahr, wegen des Schülerrückgangs aufgelöst zu werden. Auch kleinere Schulen sollen erhalten werden, betonte die Schulverwaltung. Und schon gar nicht „wird aus ökonomischen Gründen“ eine Schule dichtgemacht werden. Der Geburtenrückgang hatte an etlichen Schulen geradezu existentielle Sorgen ausgelöst. Unabhängig von der Kinderfreudigkeit wird es ohnehin in den nächsten Jahren wieder einen Baby-Boom geben. Zur Zeit wachsen kräftige Jugend-Jahrgänge in das Alter von Paarbildung oder Eheschließung, Haushaltsgründung und Kinderkriegen hinein.

0 Kommentare

Neuester Kommentar