5. SPIELTAG FIT VORM FERNSEHER : Melone macht munter

ÜBUNG EINS

ÜBUNG ZWEI

Wassermelone ist an warmen Tagen lecker und hat wenig Kalorien. Als Snack ist sie auf alle Fälle erlaubt, als Trainingsutensil auch. Solch ein Ding wiegt zwei bis drei Kilo – ideal für unsere beiden Übungen. Die erste trainiert die schräge und gerade Bauchmuskulatur, die zweite, die einfach aussieht, es aber in sich hat, stärkt Beine, Po, die Muskeln des unterem Rumpfes und die Schultern.

ÜBUNG EINS

Twist mit Melone: Hinsetzen, Beine leicht gebeugt anheben, Oberkörper etwas zurück. Nun die Melone mit gestreckten Armen über dem Knie zur einen und zur anderen Seite führen. Wichtig: Spannung im Rücken halten und die Füße zwischendurch nicht absetzen. Leichter wird es natürlich mit dem Absetzen der Füße und gebeugten Armen. Untrainierte: 10 Wiederholungen, 5 pro Seite, Trainierte: 10 bis 20.

ÜBUNG ZWEI

Drehen im Ausfallschritt: Schritt nach vorne, das vordere Knie ist um 90 Grad gebeugt und über dem Fuß, der Oberkörper aufrecht. Die Melone mit ausgestreckten Armen und einer Drehung des Oberkörpers zur offenen Seite hin führen. Auf gleichmäßige, ruhige Bewegungen achten. Dann aufs andere Bein wechseln. Anfänger 5 bis 8 Mal pro Seite, Profis 10 bis 15 Mal. lei

Mehr Infos über unseren Personal Trainer Steffen Nitsch unter www.bewegedeinleben.de

.

0 Kommentare

Neuester Kommentar