Berlin : 50 000 feiern im Spreewald – und die Bahn baut

Berlin/Lübben - Viele zieht es an diesem sonnigen Wochenende in den Spreewald, dort wird groß gefeiert. 50 000 Besucher werden beim traditionellen „Spreewaldfest“ erwartet; ein Kahnkorso ist am Sonntag um 14 Uhr Höhepunkt des Fests in Lübben. Für die traditionelle Rundfahrt um die Liebes- und Schlossinsel wurden etwa 50 geschmückte Kähne angemeldet. Beim zweistündigen Korso mit abschließendem Kahnappell auf dem Wasser werden über 500 Pfannkuchen und jede Menge Spreewaldgurken verteilt.

Problematisch ist nur die Anreise, weil die Bahn an diesem Sonntag aufgrund von Bauarbeiten noch bis Montag früh zwischen dem Spreewald und Königs Wusterhausen die Regionalexpress-Linie RE 2 und die Regionalbahn RB 14 eingestellt hat – und stattdessen Busse einsetzt. Die Beförderung von Fahrrädern ist ausgeschlossen, Kinderwagen werden in beschränktem Umfang transportiert, teilte der Konzern mit. Die Züge fahren teilweise 80 Minuten früher. Tsp

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben