51. Funkausstellung : Ifa 2011 öffnet ihre Tore

In diesem Jahr ist alles noch weiter, noch bunter, noch lauter: Bei der größten Funkausstellung aller Zeiten auf dem Messegelände gibt es nicht nur Technik, sondern auch viel Show zu erleben.

von
Nicht nur gucken - anfassen! Eine Ifa-Besucherin testet einen neuen Tablet-Computer.Weitere Bilder anzeigen
Foto: dpa
02.09.2011 12:05Nicht nur gucken - anfassen! Eine Ifa-Besucherin testet einen neuen Tablet-Computer.

Es geht natürlich immer um Unterhaltung, so oder so. Um die ausgestellten technischen Neuheiten, aber doch nicht um sie allein. Wenn die Internationale Funkausstellung (Ifa) aufs Messegelände lockt, dann stets auch mit jeder Menge Shows und Mitmachaktionen. Von diesem Freitag an bis zum 7. September ist es wieder so weit, in den Hallen wie auch auf dem Freigelände unterm Funkturm. Diesjähriges Motto: „Get in touch“.

Die Fernsehstationen machen dabei vor, wie der Kontakt zum Publikum aussehen kann – allen voran die ARD. Auf der Bühne in Halle 2.2 wird unter anderem täglich mit der Prominenz geplaudert, dazu gibt es Autogrammstunden.

Anne Will wird kommen, Frank Plasberg und Marc Bator auch. Für die Freunde guten Essens haben die Aussteller darüber hinaus zahlreiche Kochshows im Programm. Alles deutet auf eine bunte Vielfalt hin, und das kann kaum verwundern: So groß und facettenreich wie in diesem Jahr hat sich die Ausstellung bisher noch nie präsentiert. Angesichts einer Rekordfläche von 140 200 Quadratmetern und 1441 Ausstellern spricht Messe-Berlin-Geschäftsführer Christian Göke von nicht weniger als der „besten Ifa der Geschichte“. Noch nie habe die Industrie in so viel Ausstellungsfläche investiert – und das alles trotz Wirtschaftskrise. Wie schon in den Vorjahren stemmt sich die Ifa mit Wucht und Tamtam gegen alle Negativprognosen.

Denn, auch wenn einige Indizien für etwas anderes sprechen, geht es bei der Messe letztlich um Technik. Hauptattraktionen sollen in diesem Jahr die Geräte mit Internet-Anschluss werden. Egal, ob Fernseher, Kühlschrank, Handy oder Waschmaschine: Digitale Vernetzung ist angesagt. Bald sollen die Kunden vom Sofa aus soziale Netzwerke wie Facebook nutzen und chatten können. Smart-TV nennt sich das, und gerade auf dem Gebiet soll der Verkauf mithilfe der Messe noch einmal ordentlich angekurbelt werden. Fernsehen, Fernsehen, Fernsehen. Die Sparte ist weiterhin der Ifa-Renner, aber sie ist für viele längst nicht der einzige Grund für einen Ausflug zum Messegelände.

Lesen Sie auf Seite 2, wer außer Ich + Ich und Wir sind Helden noch auf der IFA auftritt.

Seite 1 von 2
  • Ifa 2011 öffnet ihre Tore
  • Seite
Artikel auf einer Seite lesen
» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

3 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben