Berlin : 6. August 1981

Vor 25 Jahren berichteten wir über Auswirkungen des Datenschutzes

-

Nach vier Jahren hat der Verlag Adreßbuch-Gesellschaft jetzt wieder ein Verzeichnis der Haus- und Grundstücksbesitzer in Berlin herausgegeben, wohl die letzte Ausgabe „für absehbare Zeit“. Der Verlag mußte sich die einzelnen Angaben wegen des Datenschutzes nämlich selbst besorgen . . Der Verlag wandte sich daher mit einem Aufruf an die 130 000 Haus- und Grundstücksbesitzer . . .Wie der Verleger Spitzing sagte, gingen darauf 12 500 Zustimmungen zur Eintragung ein. Der Verlag umschrieb dieses Ergebnis in einer Pressemitteilung so: „Leider hat ein geringer Teil der angeschriebenen Haus- und Grundstücksbesitzer die Veränderungen dem Verlag nicht mitgeteilt, was vermutlich auf Angst vor der Hausbesetzerszene zurückzuführen ist.“

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar