Berlin : 6. Mai 1978

-

Vor 25 Jahren drohte einer Schule zum 100Jährigen die Schließung

BERLINER CHRONIK

Eines der größten Schulgebäude in Schöneberg, die Viktoria-Fachschule an der Steinmetz- und Kurfürstenstraße, ist bis zum Dach instandgesetzt worden. Derart gerüstet feiert die Schule ihr 100jähriges Bestehen. Aber der Schöneberger Volksbildungsstadtrat Bürger sah sich zu der Bemerkung veranlaßt: „Wir wollen nicht den 100. Geburtstag feiern und sie dann sterben lassen.“ Die Senatsplanung für Oberstufenzentren sieht nämlich vor, ein Zentrum für Hauswirtschaft und Ernährung an der Cyclopstraße in Wittenau zu bauen. Dann soll die bisherige Viktoria-Fachschule aufgelöst werden, wogegen bereits jetzt von der Schule und vom Bezirksamt Schöneberg energisch Protest angemeldet wird. Es würde bedeuten, daß die teuren Investitionen vergeblich geleistet wurden. In der Viktoria-Fachschule werden Wirtschafterinnen, Hauswirtschaftsleiterinnen und Bekleidungstechniker ausgebildet.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben