Berlin : 6. November 1978

-

Vor 25 Jahren berichteten wir über Tumulte vor einem Ballettabend mit Rudolf Nurejew

BERLINER CHRONIK

Zu handfesten Auseinandersetzungen kam es am Sonntag Vormittag, als in der Deutschen Oper die Karten für den Ballettabend am 9. November verkauft werden sollten. An diesem Abend wird der russische Tänzer Nurejew die Rolle des Prinzen in einer „Giselle“-Aufführung übernehmen; und unter den Zuschauern wird auch der jordanische König Hussein mit seiner Begleitung sein. Deshalb stand der gesamte Rang nicht für den freien Verkauf zur Verfügung. Kurz vor Kassenöffnung wurde der Kassenraum fast gestürmt. Die Türschließer waren dem Ansturm gegenüber machtlos. Sie wurden einfach „überrannt“, heißt es dazu in der Deutschen Oper.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben