Berlin : 60 Köche werden zwei Tage lang schuften - 120 Meter Buffet-und Barfläche

dva

Langsam wird es ernst: Die heiße Phase der Vorbereitung auf den ersten Bundespresseball, der am 12. November in Berlin stattfindet, hat begonnen. So gestanden die Organisatoren Willy Weiland, Generaldirektor des Hotel Inter Continental, die Vorsitzende der Bundespressekonferenz, Tissy Bruns, und Alfred Gertler von der Bundespressekonferenz, auf der Konferenz zu den Ball-Vorbereitungen im Hotel Intercontinental auch eine gewisse Nervosität ein.

Der Presseball werde in Berlin quasi neu erfunden, sagten sie. "Wir haben eine ungewöhnliche Gästeliste und mit dem Hotel Inter Continental einen neuen Veranstaltungsort. Eine Konkurrenz zum Europäischen Funk- und Pressebll, der auch im Jahr 2000 traditionsgemäß am zweiten Sonnabend im Januar im ICC stattfindet, gebe es nicht. Hier sei eben die Bundespressekonferenz der Gastgeber, und außerdem gebe es in Berlin lässig Platz für mehrere Bälle.

Knapp 2500 Gäste aus Medien, Politik und Kultur werden erwartet, die das Hotel nahezu komplett belegen werden. Das gesamte Erdgeschoss wird in eine Balllandschaft verwandelt. Um mehr Raum zu schaffen, will man im grossen Veranstaltungssaal eine Empore eingebauen. Die vorläufige VIP-Gästeliste verspricht hohes Niveau. Bundespräsident Johannes Rau wird den Abend eröffnen, zugesagt haben unter anderen Bundeskanzler Gerhard Schröder, mehrere Minister und Ministerpräsidenten, Peter Scholl-Latour, Helmut Thoma, Hans-Dietrich Genscher und Hans Meiser.

Und weil Berlin größer ist als Bonn, sind auch die Preise, die es bei der Tombola zu gewinnen gibt, etwas üppiger ausgefallen. Statt Kaffeemaschinen und Verkehrsatlanten zählen nun ein Mercedes-Geländewagen, Reisen nach Australien und in die USA, sowie zum Formel I Grand-Prix nach Monaco zu den Hauptgewinnen. Auch kulinarisch dürfte es an nichts mangeln: 60 Köche bereiten an Ständen mit landestypisch eingerichteten Küchen ihre Speisen zu. Die Buffet-und Barfläche erstreckt sich auf 120 Metern mit 47 Gerichten von Büfett, Showküchen und Bauchläden.

Um das gewaltige Angebot an Speisen auftischen zu können, beginnen die Köche bereits zwei Tage vor dem Ball mit ihren Vorbereitungen. Anders als in Bonn ist Essen und Trinken im Preis inbegriffen. Damit wollen die Veranstalter festliche Akzente setzen. Genuss für die Ohren sollen unter anderen die Rias Big Band, Teenie-Star Sasha und Sopranistin Anna Maria Kaufmann verschaffen.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar