Berlin : 64-jährige Frau von Auto erfasst

Fußgängerin starb am Unfallort

-

Auch das vierte Verkehrsopfer in diesem Jahr ist eine Fußgängerin. Am Donnerstagabend wurde eine 64Jährige in der Berliner Straße in Pankow tödlich verletzt. Sie hatte um 19.30 Uhr die Fahrbahn betreten, ohne auf den Verkehr zu achten und wurde von einem Kleinlaster eines 32-Jährigen aus Pankow erfasst, der in Richtung Breite Straße fuhr. Die Frau wurde gegen einen geparkten Pkw geschleudert und starb gegen 20 Uhr am Unfallort. Die Frau konnte erst am Freitag identifiziert werden, da sie keine Papiere bei sich hatte. Die Berliner Straße war von 19.45 Uhr bis 21 Uhr zwischen Maximilian- und Binzstraße gesperrt. Insgesamt wurden drei der in diesem Jahr getöteten Passanten – alles Frauen – von Autos erfasst, ein 45-jähriger Mann in Wedding von der Straßenbahn. Im Vorjahr waren von 82 Verkehrstoten in Berlin 33 Fußgänger, im Jahr 2001 waren es 31 von 65 Toten. Ha

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar