• 64-Jährige starb bei Unfall in Schöneberg Polizei vermutet Herzinfarkt Erfolglose Reanimationsversuche

Berlin : 64-Jährige starb bei Unfall in Schöneberg Polizei vermutet Herzinfarkt Erfolglose Reanimationsversuche

-

Eine 64jährige Frau ist gestern Abend kurz nach 20 Uhr in der Grunewaldstraße in Schöneberg mit ihrem Pkw auf sechs am rechten Fahrbahnrand parkende Autos aufgefahren. Die Polizei vermutet, dass die Fahrerin einen Herzinfarkt erlitt und deshalb die Kontrolle über ihren silbernen VW Golf 4 verlor. Ein Arzt, der den Unfall beobachtet hatte, eilte zu Hilfe, zog die leblose Frau aus dem Fahrzeug und begann mit der Reanimation. Die kurz danach eintreffende Feuerwehr setzte die Wiederbelebungsversuche fort – erfolglos. Die Frau verstarb noch am Unfallort.

Ihre 52-jährige Beifahrerin wurde durch den Unfall verletzt und in ein Krankenhaus eingeliefert. Bei Redaktionsschluss dieser Ausgabe bestand keine Lebensgefahr.

Das Unfallfahrzeug war ungebremst auf die parkenden Autos aufgefahren. Bislang hat die Polizei keine Hinweise darauf, dass die in Berlin wohnhafte Frau mit überhöhter Geschwindigkeit fuhr. Neben dem Unfallfahrzeug wurde zwei weitere Autos stark, die übrigen leicht beschädigt. Die Grunewaldstraße blieb für etwa eine Stunde für den Verkehr gesperrt. das

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben