Berlin : 7. August 1980

Vor 25 Jahren lockte der Flughafen Schönefeld die Türken mit Angeboten

-

Eine Mitteilung von Bürgermeister Lüder, in der es hieß, dem Senat sei bekannt, daß die Schaffung einer Flugverbindung von Tegel nach Erzurum in Ostanatolien geplant sei, hat bei den Fluggesellschaften Verwunderung verursacht. Es wurde erklärt, derartige Flüge seien wegen der geringen Nachfrage und der hohen Kosten „reine Theorie“. Zudem mache sich das DumpingAngebot bei Türkei-Flügen, die vom DDR-Flughafen Schönefeld aus abgewickelt werden, immer stärker bemerkbar. Gegenwärtig flöge etwa die Hälfte der Türken, die in West-Berlin leben, über Schönefeld in die Türkei. Lüder hatte erklärt, der Senat messe günstigen Verkehrsverbindungen von und nach Berlin stets große Bedeutung bei.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben