Berlin : 7. Dezember 1980

Vor 25 Jahren sollten sich Passagiere im Flugzeug nach hinten setzen

-

Not macht erfinderisch. Angesichts sinkender Passagierzahlen und steigender Treibstoffpreise bemüht man sich bei allen Fluggesellschaften um Kostendämpfung. Eine neue Variante von Treibstoff- Einsparung hat jetzt British Airways im Berlin-Verkehr eingeführt. Alle Flugzeuge, die nur mäßig besetzt sind, werden umgetrimmt, so daß sie hecklastig werden. Die Experten der Fluggesellschaft haben festgestellt, daß pro Flug zwischen zwei und drei Prozent an Treibstoff gespart werden kann, wenn das Fugzeug leicht hecklastig ist. Das bedeutet, der Schwerpunkt der Maschine muß näher in Richtung der am Heck befindlichen beiden Triebwerke verlegt werden. Bei vollbesetzten Maschinen ist dies durch eine entsprechende Trimmung und durch eine Verlagerung des Gepäcks und der Fracht in die hinteren Frachträume möglich. Meist jedoch sind im Berlin-Verkehr die Flugzeuge nur mäßig besetzt. In diesen Fällen werden die Passagiere neuerdings gebeten, im hinteren Teil des Flugzeugs Platz zu nehmen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben