Berlin : 7. Januar 1979

-

Vor 25 Jahren berichteten wir über die Verschönerung von Pausenhöfen

BERLINER CHRONIK

Das trostlose Aussehen mancher Pausenhöfe ist ein vielbesprochenes Thema, besonders dann, wenn die Spielflächen auch noch asphaltiert sind. Deshalb wartet man in der Senatsschulverwaltung jetzt auf Initiativen von Eltern, Lehrern und Schülern, die den Pausenhof ihrer Schulen verschönern wollen. Man sei zur Entgegennahme erster Anträge bereit. Der Finanzsenator hatte ein paar 100000 Mark bereitgestellt. Damit sollen Selbsthilfeaktionen unterstützt werden. Beispiele dafür sind schon vorhanden. So haben Eltern Klettergerüste geschweißt, Lehrer haben Abrißhäuser ausgeschlachtet, man hat sich Baumstämme beim Förster besorgt und Sand organisiert.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben