Berlin : 7. Juli 1977

NAME

BERLINER CHRONIK

Zahlreiche Neubaublocks entstehen derzeit in Lichtenrade an der Groß-Ziehtener Straße und der Nahariyastraße. Von außen sehen sie aus wie andere Neubaublocks. Doch es lohnt, einen Blick in das Innere der Rohbauten zu tun. Denn die Art, wie die Evangelische Kirchengemeinde Lichtenrade hier baut, unterscheidet sich deutlich von dem, was für den Wohnungsbau heute üblich ist. Intensivere Kommunikation unter den Bewohnern eines Blocks ist eines der Hauptziele in den neuen Siedlungen. Man versucht auch gezielt, Familien mit sehr großer Kinderzahl in den neuen Blöcken unterzubringen. Manche Familie, die sonst in einer Siedlung für Obdachlose gelandet wäre, hat auf diese Weise nicht nur ein neues Heim gefunden, sondern zugleich eine Umgebung, in der die „Rückkehr“ in normale Verhältnisse möglich wurde.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar