Berlin : 8. April 1981

Vor 25 Jahren berichteten wir über neue „Container-Kitas“

-

Das noch im vergangenen Jahr von der damaligen Jugendsenatorin Ilse Reichel (SPD) ausgearbeitete Sonderprogramm zum Abbau der 22 000 Namen umfassenden Wartelisten für Plätze in Kindertagesstätten wird nur zäh in die Wirklichkeit umgesetzt. Der Finanzsenator bewilligte bisher 7,8 Millionen Mark für 490 Plätze in Fertigbauten, doch ist das meiste noch in der Planung. Lediglich drei dieser von manchen Erziehern als „Container-Kitas“ bezeichneten Einrichtungen stehen bereits, geplant sind elf. Der am 1. Januar 1979 eingeführte Nulltarif führte zu der großen Nachfrage nach Plätzen in Kindertagesstätten.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben