Berlin : 8. Januar 1982

Vor 25 Jahren berichteten wir über ganz spezielle Angebote der Bundesbahn

-

Beamte der Seniorenabteilung im Bezirksamt Charlottenburg werden nicht mehr an Werbeaktionen der Deutschen Bundesbahn teilnehmen. Stadträtin Ingrid Stahmer (SPD) erklärte dem Tagesspiegel – durch den sie auf den Vorgang aufmerksam geworden war – , daß ihr die Sache sehr unangenehm sei. Die Bundesbahn hatte Mitarbeiter der Seniorenabteilungen in den Bezirksämtern regelmäßig zu „opulenten Essen“ und zuletzt für April zu einer Syltreise nach Westerland eingeladen. Für die Reise sollten die Beamten lediglich 30 DM bezahlen. Hintergrund für die Angebote der einen öffentlichen Einrichtung an die andere: Die Seniorenabteilungen der Sozialämter organisieren die Seniorenreisen für die Bahn.

0 Kommentare

Neuester Kommentar