Berlin : 8. März 1981

Vor 25 Jahren gab es bereits Diskussionen um Islamunterricht

-

„Es gibt viele anständige Muslime in dieser Stadt, die jeden Tag fleißig ihrer Arbeit nachgehen und längst unverzichtbar für die Lebensfähigkeit Berlins geworden sind“, sagte der Imam Nail Dural gestern auf der ersten Repräsentantenversammlung in Berlin. In Berlin leben heute rund 130 000 Moslems. Die Föderation repräsentiert nach ihren Angaben gegenwärtig etwa 50 000 von ihnen. Ihr Ziel sei, eine freie, unabhängige und starke islamische Gemeinde zu schaffen. Den Schwachen, das seien vor allem die Kinder, müsse mehr Sicherheit gegeben werden. Deshalb solle in den Schulen für die 24 000 islamischen Schüler auch islamischer Religionsunterricht erteilt werden.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben