8. SPIELTAG : Hanteln: Klein, aber gewichtig

Wer ab und zu trainiert, hat sie wahrscheinlich zu Hause: Ein-Kilo-Kurz- bzw. Fausthanteln. Ansonsten: Anschaffen lohnt sich, das Paar kostet etwa 10 Euro und ist perfekt fürs Rumpftraining. Alternativ funktionieren die Übungen aber auch mit zwei Literflaschen. Der erste Durchgang bringt was für Trizeps, Schultern und den unteren Rücken, der zweite für Trapezmuskeln im mittleren Rücken, die hintere Schultermuskulatur und den unteren Rücken.

ÜBUNG EINS

Füße schulterbreit auseinander, den Po absenken, so dass die Knie einen 45-Grad-Winkel beschreiben. Die Arme sind angewinkelt, die Hanteln auf Schulterhöhe. Jetzt die Arme nach oben strecken. Wichtig: Die Knie sind über den Füßen. Der Rücken darf ruhig im natürlichen Hohlkreuz bleiben. Aber: Die Schulterblätter gehen zusammen, die Hanteln bleiben parallel zu den Ohren. Untrainierte 10, Trainierte 20 Wiederholungen.

ÜBUNG ZWEI

Reversed Butterfly: Füße wieder schulterbreit auseinander, Arme mit den Hanteln leicht gebeugt nach unten. Jetzt die Arme nach außen/oben ziehen, bis sich die Schulterblätter berühren. Immer in einem gleichmäßigen Winkel bleiben. Untrainierte 10, Trainierte 20 Wiederholungen in 2 bis 3 Sätzen.

Mehr Infos über unseren Personal Trainer Steffen Nitsch unter www.bewegedeinleben.de

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben