Berlin : 9. April 1980

Vor 25 Jahren berichteten wir über den Umbau eines US-Hospitals in Steglitz

-

Die Umrüstung des früheren USHospitals, des einstigen Kreiskrankenhauses Teltow an der Fabeckstraße/Unter den Eichen in Steglitz für Forschungszwecke der Bundesanstalt für Materialprüfung (BAM) erweist sich als ein kostspieliges und zeitaufwendiges Unternehmen. Die vom Bundesminister für Wirtschaft und dem für Finanzen genehmigten geschätzten Baukosten in Höhe von rund 40 Millionen Mark werden nach Auskunft des BAM-Leiters für Technische Dienste, Nagel, nicht ausreichen: „Die Kostenermittlung wird nicht zu halten sein, die Zunahme von Formalismus, die Inflation von Vorschriften schaffen große Unsicherheiten.“ Das Krankenhausgelände wurde der BAM 1977 zur künftigen Nutzung überlassen. Das Gelände ist Eigentum des Bundes. Die BAM strebt mit vier Fachgruppen des Sondergebietes Materialprüfung (Abteilung V) in die umzurüstenden Gebäude des ehemaligen Krankenhauses. Dort sollen kleinere Materialien biologisch und physikalisch geprüft werden.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar