Berlin : 9. Mai 1979

-

Vor 25 Jahren wollten Bürger einen Grünstreifen statt der Autobahn

BERLINER CHRONIK

Mit einer Unterschriftensammlung will die Bürgerinitiative Westtangente für ihre „Grüntangente“ werben. Anstelle der Autobahn zwischen Sachsendamm und Tiergarten stellen sich die Bürgerinitiativler einen Grünzug vor. Nur drei Prozent blieben von der Gesamtfläche Schönebergs für Grünflächen übrig, der Bezirk sei mit drei Quadratmetern Grün pro Einwohner nach Kreuzberg am schlechtesten versorgt. Die Autobahntrasse verläuft im wesentlichen unmittelbar neben der in einem Geländeeinschnitt liegenden S-Bahn. Nach den Plänen einer Studentengruppe der TU soll die S-Bahn mit einer Tunneldecke versehen und bepflanzt werden. Nach diesen Vorstellungen wäre die Grüntangente rund vier Kilometer lang. Sie würde als Verbindung zum Tiergarten rund 70 Hektar beanspruchen. Geschätzte Kosten: rund 30 Millionen Mark. Die 1,2 Kilometer lange Autobahn zwischen Sachsendamm und Leberbrücke wird rund 80 Millionen Mark kosten.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben