Berlin : 9. September 1978

-

Vor 25 Jahren wurde das Café Möhring anlässlich seines Jubiläums gewürdigt

BERLINER CHRONIK

Im Jahre 1898, als Ernest Hemingway und Bertolt Brecht das Licht der Welt erblickten, hatte Berlin gerade eine Million Einwohner, und das Haus Möhring eröffnete am 6. September am Kurfürstendamm sein Café. Gegenüber dem Caféhaus lebten damals noch Bauern und Kleingärtner. Heute stellen 30 Mitarbeiter der Firma in einem modernen Backzentrum in der Ringbahnstraße in Tempelhof täglich 100 Sorten Torten und Gebäcke her. Wie zur Kaiserzeit trifft sich auch heute noch neben vielen Freunden und Stammgästen die Prominenz der kulturellen, künstlerischen und politischen Szene. Möhrings Christstollen, Baumkuchen und andere Spezialitäten werden in alle Welt versandt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben