Berlin : 937 Millionen Mal fuhren Fahrgäste mit der BVG

von
Grüne Welle. Innerhalb des Berliner S-Bahn-Rings besteht seit 2008 Plakettenpflicht. Und seit 2010 dürfen nur noch Autos mit grünem Aufkleber rein.
Grüne Welle. Innerhalb des Berliner S-Bahn-Rings besteht seit 2008 Plakettenpflicht. Und seit 2010 dürfen nur noch Autos mit...Foto: dpa

Dieses Jahr hat die BVG schnell gezählt und gerechnet und erfreut festgestellt, dass etwa genau so viele Fahrgäste in Bahnen und Busse gestiegen sind wie 2011: nämlich rund 937 Millionen. Auch wenn das Unternehmen dem langfristigen Ziel, eine Milliarde Fahrten seiner Kunden zu erreichen, damit nicht näher gekommen ist, wertet BVG-Sprecherin Petra Reetz dies als Erfolg. Vor einem Jahr habe die S-Bahn noch tiefer als heute in der Krise gesteckt, sagt Reetz. Vor allem im Winter war der Verkehr fast zusammengebrochen und viele S-Bahn-Nutzer waren stattdessen mit der BVG unterwegs. Da jetzt wahrscheinlich ein großer Teil dieser Fahrgäste auch wieder der S-Bahn mehr vertraut und wieder mit deren Zügen fährt, nimmt die BVG an, neue Kunden gewonnen zu haben.

Gestiegen ist die Zahl der Stammkunden, die sich für ein Abonnement entscheiden. Stand Oktober waren es 337 000. Neuere Zahlen gibt es noch nicht, doch Reetz ist sich sicher, dass es bis zum Jahresende noch mehr geworden sein werden. Im gesamten Jahr 2011 waren es noch „nur“ 323 000. Von der S-Bahn gibt es noch keine Zahlen.

Wegen der hohen Zahl von Stammkunden rechnet Reetz auch nicht damit, dass am Montag noch viele Fahrgäste in die Kundenzentren kommen werden, um „alte“ Fahrscheine umzutauschen, die vor der Tariferhöhung am 1. August gekauft worden waren. Am 31. Dezember endet die Umtauschfrist. Die ungenutzten Tickets können auch noch schriftlich beim BVG-Erstattungsbüro, Holzmarktstraße 15-17, 10179 Berlin, eingereicht werden. Fahrscheine würden aber kaum noch im Vorrat gekauft, sagt Reetz. Ein Ersatz sei hier auch die Vier-Fahrten-Karte, die zudem billiger ist als vier Einzelfahrscheine. Klaus Kurpjuweit

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben