Berlin : 99 Jahre U-Bahn: Alles zur Geschichte und den Betrieb der S-Bahn

kt

Das hat es noch nicht gegeben: Zehn Bände zur Geschichte der S-Bahn in allen Facetten will Bernd Neddermeyer herausbringen - mindestens zehn. Es könnten auch mehr werden. "Zur S-Bahn ist zwar schon viel geschrieben worden, aber selten sind die Autoren in die Tiefe gegangen", sagt der ehemalige Mathematik-, Physik- und Sportlehrer, der nach dem Ausscheiden aus dem Schuldienst einen eigenen Verlag gegründet hat. Bis heute hat der 52-Jährige bereits 15 Bücher produziert - immer in Alleinregie.

Ursprünglich wollte er die Geschichte der S-Bahn in nur einem Band zusammenfassen. Schnell habe er aber gemerkt, dass der Stoff dafür zu umfangreich sei, sagt er heute. Er will bei seinen Recherchen nur auf Originalquellen zurückgreifen, die er dann auch ausführlich zitiert und den Leser so mit auf eine Zeitreise nimmt.

Der erste Band der Reihe schildert den langen Weg bis zur so genannten Elektrisierung, die am 8. August 1924 zur Geburtsstunde der heutigen S-Bahn führte. Der erste Versuchsbetrieb hatte bereits 1900 auf der Wannseebahn begonnen. Mit vielen Zitaten dokumentiert Neddermeyer den anschließenden Streit um das "richtige" Antriebssystem für die Züge: Dampf oder Elektrizität und dort wiederum Gleichstrom gegen Wechselstrom - erst 1920 fiel die Entscheidung zu Gunsten des Gleichstroms aus der seitlichen Stromschiene.

Neddermeyer will sich aber nicht auf die Geschichte der S-Bahn beschränken, sondern auch das Verständnis bei Laien für den oft komplizierten und aufwendigen Betrieb wecken. Der zweite Band, der in der kompletten Reihe an siebter Stelle, nach den "Geschichtsbänden", steht, zeigt, wie der Betrieb auf der Berliner S-Bahn funktioniert.

Mit Manuel Jacob hat Neddermeyer einen Laien als Autor gewonnen, der sich aber, wie Neddermeyer, seit Jahren in der Freizeit intensiv mit der S-Bahn beschäftigt. Jacob nimmt den Leser mit auf eine fiktive S-Bahnfahrt und "erzählt" unterwegs, wie die Sicherungstechnik funktioniert, was für den reibungslosen Betriebsablauf erforderlich ist und wie sich die Vorschriften in den vergangenen Jahren verändert haben. So lernt auch der Fahrgast in unterhaltsamer Form, die S-Bahn zu verstehen, was durch die farbigen Abbildungen noch erleichtert wird.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben