Berlin : aaa: 200.000 Besucher bei der Autoausstellung unter dem Funkturm

Die Berliner Autoausstellung "aaa" hat den erhofften Erfolg gehabt und dieses Jahr mehr als 200 000 Menschen in die Messehallen unter dem Funkturm gelockt. "Unser Konzept ist aufgegangen", sagte der Sprecher der Messe Berlin, Wolfgang Wagner, in einer Bilanz am Sonntag. Bereits im Vorverkauf waren einige tausend Eintrittskarten mehr verkauft worden als bei der letzten "aaa" (Autos, Avus, Attraktionen) 1998. Damals waren am Ende 184 000 Besucher gezählt worden.

Mit ihren 34 internationalen und nationalen Fahrzeugpremieren habe sich die Berliner Schau erfolgreich im Wettbewerb gehalten und rund zehn Prozent mehr Besucher angezogen, betonte Wagner. Die Auto-Fans drängten sich besonders um den neuen Mini von BMW und das Mercedes C-Klasse-Sportcoupe. Beliebt bei den Besuchern war auch Audis neues Mittelklasse-Modell A4, das weltweit zum ersten Mal der Öffentlichkeit präsentiert wurde. Erstmals in Europa zeigte Honda die aktuellen Neuerscheinungen Stream und Civic Coupé. Insgesamt hatten 254 Aussteller aus 12 Ländern Neuheiten und Trends der Branche präsentiert. In Sonderschauen wurden Oldtimer, Luxusmodelle, Designstudien und Formel-1-Wagen ausgestellt.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben