Berlin : aaa 2000: Es ist nicht alles Blech, was glänzt

Annette Kögel

Die Motorhaube hat den sanften Schwung von Dünen. Langsam gleitet das Holzlenkrad durch die Finger, die Lederpolster duften nach frischer Politur. "My toy" - einen passenderen Namen hätte man dem mintgrünen Modell "Ford F Pick-Up", Baujahr 1955, aus Kalifornien nicht geben können. Für 55 000 Mark fast geschenkt. Erwachsenenspielzeug wie diesen Ami-Oldtimer von "Büsching Tuning" findet man bis zum 5. November in den neuen Messehallen unter dem Funkturm - auf der Autoausstellung "aaa 2000".

"Es gibt Menschen, für die ist ein Auto nur ein Fortbewegungsmittel", dröhnt es ernüchternd aus einem Lautsprecher. Nein, für technische Ignoranten ist die auf 83 000 Quadratmetern ausgebreitete Motormesse nicht gedacht. Vor zwei Jahren kamen über 180 000 Auto- und Motorradinteressierte, diesmal, so Messe-Pressesprecher Wolfgang Wagner, wollen die 254 Aussteller noch mehr Besucher anlocken.

Romuald Jaworski aus Polen ist mit seinem Fiat ("nicht der kleine, sondern der Mittelklasse-Wagen") drei Stunden bis Berlin gefahren. Wenn er im Lotto gewinnt, holt er sich einen Alfa Romeo: "Beste Qualität mit unglaublich starkem Motor." Vorerst muss sich der Mann jedoch mit dem Prospekt begnügen. Den bestellt man auch am Audi-Tresen kurz und bündig wie einen Cocktail. "TT, A 4, mit Preisliste." Bwi einer "Weltpremiere" (O-Ton Messeleitung) kann man in Halle 3.2a probesitzen: "Audi A 4 Wertigkeit" nennt der Konzern das Modell auf dem Mega-Poster.

Einen Boxenstopp weiter präsentiert sich der neue BMW Z 9 Gran Turismo wie anderswo weibliche Modelle - auf einem riesigen Drehteller. Auch die Beifallsbekundungen des Publikums fallen ähnlich aus wie andernorts. "Voll geil, das Teil." Was für ein Männer-Wochenende. Am Freitag mit Bierbüchse zum AC/DC-Konzert, am Sonnabend mit Kamera zur "aaa". Harley-Davidson-Anhänger Patrick Schwabe aus Zehlendorf hat schon etliche Aufnahmen gemacht, vor allem von Oldtimern, "denn für mich kommen nur Gebrauchte in Frage, an den man noch selbst basteln kann". Auch bei Streiber & Beetz ist der Mann noch selbst. Wer 16 000 bis 35 000 Mark in "G-Power"-Kompressoren investiert, kann seinen herkömmlichen BMW auf knapp 300 PS frisieren und den nächsten Stau mit entsprechendem Tempo ansteuern - ohne dass der Konkurrent an der roten Ampel den Tiger unter der Motorhaube erahnt. Ärgerlich nur, dass manche Kunden am liebsten an der dann dringend nötigen Nachrüstung von Fahrwerk und Bremse sparen wollen, wie Fachberater Frank Streiber klagt.

Mehr was zum Anschauen ist der Transport-Panzer "Fuchs" am Bundeswehrstand; die Probefahrt fand in Bosnien-Herzegowina statt. Draußen vorm Haupteingang Süd - am Hammarskjöld-Platz ist diesmal kein Einlass - wird die Geländevariante light geboten: Wer will, kann eine 4-Wheel-Runde über einen Offroad-Parcours mitfahren. Das ist was für die ganze Familie. Wie die Angebotspalette bei Opel: Den Speedster in Knallrot für die Eltern, der gleiche Wagen als Tretauto in Gelb für den Nachwuchs.

Doch es geht auch ohne Benzinpumpe, wie die Mountainbiker eine Meile weiter zeigen. Hier ist es so voll, dass kurzgeratene Besucher die Kunststücke nur auf dem Handycam-Bildschirm ihres Vordermannes verfolgen können.

Manch einer bringt indes für sein Eintrittsgeld weniger Erinnerungen nach Hause als gehofft. Ein 38-jähriger Besucher aus Zehlendorf zeigte sich enttäuscht, weil er seinen Wunsch-Neuwagen nicht fand - Toyota hat wie Porsche die Autobahnausfahrt zur Messe unterm Funkturm erst gar nicht angesteuert. Nach Ansicht des Messe-Sprechers liegt das eher an der Konzernpositionierung denn am Ausstellungsstandort; Saab setze beispielsweise schon seit längerem mehr auf den Verkauf durch Probefahrten denn infolge von Messepräsenz.

Ein Angebot zum Ferienbeginn schließlich gleich am Haupteingang: Bei "ShellGeoStar.de" kann sich, wer will, seinen Routenplan von Berlin nach Paris gleich ausrechnen lassen, inklusive Baustellen-Verspätung und Autobahngebühr.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben