Berlin : Abgehört

Jens Mühling

Datenschutz ist kompliziert. Wenn sich zum Beispiel bei der Berliner Verkehrsregelungszentrale ein Polizist und ein Nicht-Polizist einen Schreibtisch teilen, muss Letzterer den Raum verlassen, wenn Ersterer einen Polizeifunkruf entgegennimmt. Manchmal führt das zu bizarren Szenen: (Knistern im Lautsprecher) „Streife 17 an Zentrale: Ist Müller im Raum?“ „Zentrale an Streife 17: Nein, Müller hat frei.“ „Streife 17 an Zentrale: Was ist mit Meier?“ „Zentrale an Streife 17: Meier ist pinkeln, Sie können sprechen.“ (Lautes Knacken). „Hier spricht Berlins Datenschutzbeauftragter Alexander Dix. Dies ist ein stichprobenartiger Kontrollfunkruf. Ich höre da doch jemanden kichern, da sitzt nicht zufällig noch ein Praktikant im Raum?“ (Knacken). „Hier spricht Innensenator Körting: Verdammt noch mal, Dix, machen Sie den Äther frei!“ „Dix an Zentrale: Werfen Sie sofort den unbefugten Funkteilnehmer aus dem Kanal!“ (Knacken). „Zentrale an alle: Meier ist vom Klo zurück. Wenn hier nicht sofort Funkstille herrscht, ruf ich das Verfassungsgericht an! Over and out!“ (Seite 13)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben