Abgeordnetenhaus : Lehmann-Brauns als Parlamentsvizepräsident nominiert

Die CDU-Fraktion hat den Kulturexperten Uwe Lehmann-Brauns für das Amt als Vizepräsident des Abgeordnetenhauses nominiert.

Berlin - In einer Kampfkandidatur setzte sich der 68-jährige Rechtsanwalt gegen den früheren Gesundheitssenator Peter Luther durch. Für Lehmann-Brauns votierten 27, für Luther acht Parlamentarier bei einer Nein-Stimme und einer Enthaltung.

Lehmann-Brauns gehört dem Abgeordnetenhaus seit 1979 mit einer kurzen Unterbrechung an. Luther, der aus dem Ostteil stammt, war von 1991 bis 1996 Gesundheitssenator und von 1999 bis 2001 bereits Vizepräsident des Parlaments.

Das neue Abgeordnetenhaus mit seinen jetzt 149 Mitgliedern konstituiert sich am Donnerstag. Dann werden der Präsident und seine beiden Stellvertreter gewählt. Für das Spitzenamt kandidiert erneut Amtsinhaber Walter Momper (SPD). Die Sozialdemokraten stellen auch den zweiten Vizepräsidenten. Um diesen Posten bewirbt sich die Lichtenberger Abgeordnete Karin Seidel-Kalmutzki. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben