Berlin : Abitur künftig schon Ende März Senat verabschiedet Böger-Vorlage

-

Vom Schuljahr 2004/2005 an können Gymnasiasten und Schüler der gymnasialen Oberstufen an Gesamtschulen ihr Abitur bereits am 31. März eines Jahres ablegen. Eine entsprechende Gesetzesvorlage von Schulsenator Klaus Böger (SPD) hat der Senat verabschiedet. Jetzt muss das Parlament abstimmen. Unterdessen hat der Koalitionspartner PDS Bedenken angemeldet. „Die Verkürzung ist kein Gewinn“, sagte PDSSchulexpertin Sieglinde Schaub. Eine Entscheidung wird für Donnerstag erwartet – die Bildungsexperten der Koalitionsfraktionen treffen sich dazu vor der Sitzung des Schulausschusses.

Die gymnasiale Oberstufe umfasst die Jahrgangsstufen 11 bis 13. Aufgrund der verkürzten Schulzeit können die Abiturienten bereits zum 1. April ihre weitere Berufsausbildung aufnehmen: Ein Studium in zulassungsfreien Fächern könnte bereits zum Sommersemester begonnen werden. Die gymnasialen Oberstufen an Oberstufenzentren sind indes ausgenommen. Künftig würden dann aber etwa Auslandsaufenthalte für Schüler Probleme bringen, meinen Kritiker. sib/sve

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben