Berlin : Abschaltung steht bevor: Für das Seniorentelefon fehlt das Geld

Das "Berliner Seniorentelefon" steht aus finanziellen Gründen vor dem Aus. Während die Liga der freien Wohlfahrtsverbände das Beratungsprojekt für alte Menschen im vergangenen Jahr noch mit 20 000 Mark unterstützte, sind für dieses Jahr alle Finanzierungsanträge gescheitert. Dies teilte der Humanistische Landesverband, in dessen Trägerschaft sich das Telefon befindet, am Donnerstag in Berlin mit.

Das Telefon hilft alten und einsamen Menschen bei der Lösung ihrer Alltagsprobleme. Seit 1993 beraten 20 ehrenamtliche Mitarbeiter im Alter zwischen 35 und 75 Jahren die Senioren bei Fragen zu Miete, Rente oder Freizeitangeboten. Bei einem Gespräch mit den Mitgliedern des Sozialausschusses des Abgeordnetenhauses soll nun am Freitag nach einem Ausweg gesucht werden.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben