Berlin : Abschied von der Kreidezeit

Früher kritzelten Lehrer mit Kreide an die Tafel, die Schüler schrieben in linierte Hefte ab. Für eine vierte und eine fünfte Klasse der Heinz-Galinski-Grundschule in Charlottenburg ist so ein Unterricht jetzt fast schon Steinzeit. Die 32 Schüler lernen seit Beginn des Schuljahres mit speziellen Rechnern an ihrem Sitzplatz. Die „Classmate PCs“ sollen die Medienkompetenz stärken. Fotos vom Laptop der Lehrerin lassen sich per Mausklick auf die kleinen Rechner ziehen. Lexikon, Lehrbuch, Übungsheft – alles das in einem ist die digitale Tafel. Rund um die Uhr seien die Dinger aber nicht im Einsatz, versichert die Jüdische Gemeinde als Schulträger. Schließlich sollen die Kinder das Schreiben mit Tinte nicht verlernen.wek

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar