Berlin : Abschied von „Pfitze“ am 13. Juni Öffentlicher Trauergottesdienst

in der Gedächtniskirche

-

Für Günter Pfitzmann wird es am Freitag kommender Woche einen öffentlichen Trauergottesdienst in der Gedächtniskirche geben. Dabei können sich die Berliner von dem Schauspieler verabschieden, der vergangene Woche nach einem Herzinfarkt im Alter von 79 Jahren gestorben war.

Der um 12 Uhr beginnende Gottesdienst wird von der Pfarrerin der Gedächtniskirche, Sylvia von Kekulé, gehalten. Die anschließende Beisetzung findet auf dem Waldfriedhof Zehlendorf statt. In der Gedächtniskirche war in jüngerer Vergangenheit wiederholt um prominente Berliner Künstler getrauert worden. Anfang März hatte von Kekulé für Horst Buchholz den Trauergottesdienst gehalten, im vergangenen Jahr für Hildegard Knef und Wolfgang Gruner.

Ab Donnerstag soll ein Kondolenzbuch für Günter Pfitzmann ausliegen werde. Wo, steht noch nicht fest. Wahrscheinlich ist aber, dass es – wie schon beim Tod von Horst Buchholz – im Filmmuseum in der Potsdamer Straße 2 ausgelegt wird. hema

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben