Berlin : Absolut

Andreas Conrad

Die größtmögliche Personalisierung einer politischen Idee ist dem Sonnenkönig gelungen: „L’etat c’est moi – der Staat bin ich“, der Grundgedanke des Absolutismus. Man könnte auch von einer Atomisierung des Politischen sprechen: Ein Einzelner birgt den ganzen Staat in sich. Ein faszinierender Gedanke, der seine Zugkraft über alle Revolutionen hinweggerettet hat und dieser Tage in Berlin Wiederauferstehung feiert, in freilich neuer, demokratischer Form, die Zeiten Ludwigs XIV. sehnt niemand zurück. Heute gilt: „Le parti c’est moi – die Partei bin ich“, jedenfalls tendenziell bei der WASG. Vor Monaten schon liefen ihr die Berliner Mitglieder mehrheitlich aus dem Ruder, nun droht den Separatisten selbst die Spaltung. Ein Atomisierungsprozess scheint eröffnet, dessen weiterer Verlauf von außen kaum mehr kalkulierbar ist und von innen wohl auch nicht. Irgendwann ist es dann nur noch ein Parteiengespinst der absolut Einzelnen, was immerhin eine Rückkehr zu den revolutionären Traditionen früherer Jahrzehnte und ihren Parolen bedeutet: „Jedes Herz ist eine revolutionäre Zelle.“

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar