Berlin : Adieu, Heinz Quermann

Der Friedrichstadtpalast erinnert mit einer Gala an den Entertainer

-

Er prägte die DDR-Unterhaltungskunst wie kaum einer: Heinz Quermann. Am 14. Oktober starb er im Alter von 82 Jahren. Der Friedrichstadtpalast will am 10. November an ihn erinnern: „Abschied von Herrn Quermann – Tschüß und Winke Winke“, heißt die Gala im Friedrichstadtpalast, bei der seine viele seiner früheren Freunde und Kollegen auftreten. Viele von ihnen hat Quermann selbst einmal entdeckt, wie die Entertainerin Dagmar Frederic und die Sängerinnen Regina Thoss und Monika Herz . Auch die Kammersängerin Brigitte Eisenfeld , seit 1974 bei der Staatsoper Unter den Linden, wird an dem Abend zu sehen und zu hören sein. Kollegen von „drüben“ sind ebenfalls dabei, wie Roberto Blanco . Der Erlös der Veranstaltung fließt an die Deutsche Alzheimer Stiftung. Karten kosten für alle Plätze 10 Euro und sind im Vorverkauf an der Theaterkasse in der Friedrichstraße 107 oder unter Telefon 23262326 zu beziehen. vv

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar