Berlin : "Adler"-Eisenbahn: Wie vor 165 Jahren

kt

Das Vergnügen ist nicht billig, aber bisher einmalig für Berlin. Zum ersten Mal dampft der "Adler", der 1835 den ersten Zug in Deutschland von Nürnberg nach Fürth gezogen hatte, jetzt auch über preußische Gleise. Die gut 40-minütige Fahrt durch den Spandauer Forst kostet je nach Wagenklasse 50 Mark bis 70 Mark. Sie setzt die Fahrgäste dafür aber fast 165 Jahre zurück, denn wie die Lokomotive wurden auch die vier Wagen einschließlich der beiden ersten Güter auf dem Tender - zwei Bierfässer - 1935 zum 100-jährigen Jubiläum der Eisenbahn in Deutschland originalgetreu nachgebaut. Der Premieren-"Adler" ist längst verschrottet worden.

Die Nostalgie-Fahrten über die Gleise der Osthavelländischen Eisenbahn in Spandau hat das KaDeWe ermöglicht, das zusammen mit dem DB Verkehrsmuseum Nürnberg eine Ausstellung zur "Welt der Eisenbahn" zusammengestellt hat. Die Schau mit 1 : 10-Modellen, Anlagen von Modellbahnherstellern und Originalzubehör ist im KaDeWe bis zum 14. Oktober zu sehen. Versteigert wird dabei auch eine vergoldete Lehmann-Lok zum Preis von mindestens 20 000 Mark.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar